14/12/2015
von Josephine Valeske
1 Kommentar

Das andere Gesicht der Werbung

Die Grenzen zwischen Content Marketing und Journalismus verschwimmen. Unternehmen bieten mittlerweile eigenen redaktionelle Produkte, die von denen des klassischen Journalismus kaum mehr zu unterscheiden sind. Das birgt eine Gefahr sowohl für die Meinungsbildung der Bürger als auch für den Journalismus selbst. Wir haben mit Marketing-Experten und Journalisten gesprochen und fassen hier die Erkenntnisse zusammen (die Original-Interviews findet Ihr auf unserer Dialogplattform Managerfragen.org).

Weiterlesen →

carokrohn

28/11/2015
von Caroline Krohn
Keine Kommentare

Hypothetisch in eigener Sache – und das wirkliche Leben

Meine Damen und Herren: Sie kennen das: Sie stellen fest, die Welt gehört verbessert und Ihnen fällt gelegentlich auf, wo sie dieses zuallererst tun sollte.

Wählen wir ein willkürliches Beispiel: Sie denken: „Wie günstig! So ziemlich jeder von uns hat heute Internet und ein großer Anteil von uns weiß sogar in etwa, wie es funktioniert. Wir sind innerhalb nur weniger Jahre zu Social Media Experten geworden und haben uns in verhältnismäßig wenigen Monaten sogar an die Vielfalt von Social Media Formaten gewöhnt. Wir finden das eine Mal nützlich, das nächste Mal cool; wir finden es toll, dass es meist mit vielen Menschen zu tun hat, mit denen man sich verbinden kann und das ganze ohne Umschweife und maximal spontan! Wir finden – wie die meisten anderen – Trolle auch blöd und Shitstorms sind etwas Gruseliges. Man sollte immer nett miteinander umgehen, ohne etwas an all den Vorteilen dieses nicht mehr so neuen Landes einbüßen zu müssen. Weiterlesen →

walter

19/11/2015
von Josephine Valeske
3 Kommentare

Manager und Gesundheit – Niels Gundermann im Interview

„Das Zeigen von Schwäche ist noch immer ein Tabu“

Manager, so scheint es manchmal, sind Wesen, die ohne Schlaf auskommen. Die vor dem Frühstück schon joggen gewesen sind und alle Mails bearbeitet haben, die bis tief in die Nacht an Profitstrategien arbeiten, die an drei Orten gleichzeitig Meetings besuchen können und trotzdem immer top-informiert sind, was in und um das Unternehmen geschieht. Dass ein solcher Lebensstil auf Dauer unmöglich ist, liegt eigentlich auf der Hand. Und trotzdem versuchen viele Führungskräfte, diesem Ideal des immer gesunden, immer wachen, immer ansprechbaren Top-Managers nachzueifern. Weiterlesen →

lutz-frühbrodt-foto.256x256

16/11/2015
von Michael Greza
1 Kommentar

Lieber Unternehmen demokratisieren als den Mars besiedeln

Der Unternehmensberater Andreas Zeuch porträtiert in seinem neuen Buch „Alle Macht für niemand“ eine Reihe von Vorzeigeunternehmen, bei denen die Mitarbeiter mitentscheiden dürfen. Ein One-Size-Fits-All-Modell für die gesamte Wirtschaft will der Autor daraus aber keineswegs entwickeln. Unter „Unternehmensdemokratie“ versteht er vielmehr einen Management-Ansatz.

Weiterlesen →

Josephine Valeske

02/11/2015
von Josephine Valeske
1 Kommentar

Das entfachte Feuer des Denkens: Die Bayreuther Dialoge 2015

IMG_20151024_183136373

Die Diskussion ist schon fast an ihrem Ende angelangt, als Götz Werner endlich seine Zurückhaltung aufgibt: „Wie dürfen keinen Druck auf die Menschen ausüben, sondern müssen einen Sog herstellen, der sie mitreißt!“ Das Thema: Wie das deutsche Bildungssystem verbessert werden kann. Schauplatz: Die Bayreuther Dialoge 2015. Die Kontroverse: Was kann getan werden, damit die Quote der Schul-, Ausbildungs-, Studiumsabbrecher wieder sinkt, wie kann gegen Fachkräftemangel einerseits und Arbeitslosigkeit andererseits vorgegangen werden? Weiterlesen →

30/09/2015
von Michael Greza
1 Kommentar

Wie können Unternehmen Fluchtursachen bekämpfen?

© Attila Kisbenedek/Getty Images/AFP

Es gibt da dieses Sprichwort: „Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.“ So ungefähr war es der Fall bei Talat Deger, dem Chef des Berliner Unternehmens Mutanox, das Zäune und Gitter herstellt. Normalerweise liefert es an Gefängnisse und Flughäfen, doch vor einigen Wochen kam eine Anfrage aus Ungarn. Es lockte ein 500.000 Euro schwerer Auftrag, gebraucht wurde sogenannter NATO-Draht zur Grenzsicherung– ein besonders gefährlicher Stacheldraht, der mit rasiermesserscharfen Klingen gesäumt ist. Talat Deger war klar, dass dieser Zaun, würde er die ungarische Grenze zu Serbien säumen, das Potenzial hätte, Flüchtlinge zu töten – und er verweigerte den Auftrag. „Nato-Draht ist dafür da, kriminellen Taten vorzubeugen. Aber ich kann doch nicht einen Flüchtling, der nichts weiter hat als das, was er trägt, mit einem Kind auf dem Arm durch einen Nato-Draht laufen lassen“, erklärte Deger sein Handeln. In den Medien wird er inzwischen zum Helden stilisiert – was nur aufzeigt, wie außergewöhnlich eine solche Entscheidung für Menschlichkeit und gegen Profit in der Unternehmenskultur ist. Und seine Entscheidung beweist, dass Unternehmen durchaus einen Handlungsspielraum haben, in der Politik mitwirken können. Weiterlesen →

12/09/2015
von Caroline Krohn
Keine Kommentare

Flüchtlinge – [auch] ein ‚Management issue‘?

Josephine Valeske

von Josephine Valeske

Das Bild geht um die Welt, hat sich in das kollektive Gedächtnis eingebrannt: Der leblose Körper des dreijährigen Jungen Alan Kurdi, der auf der Flucht aus Syrien ertrunken war und am Strand der Türkei angespült wurde. Manchmal, so scheint es, braucht es erst solche Bilder, damit die Menschen das ganze Ausmaß einer Katastrophe erkennen. Aber spätestens jetzt wachen sie auf, beginnen sich zu engagieren. Das gilt nicht nur für all die freiwilligen Helfer, die Deutschland in den letzten Monaten in ein Flüchtlinge willkommen heißendes Land verwandelt haben, sondern auch für Unternehmensmanager in den obersten Etagen. Weiterlesen →

31/07/2015
von Carola Grimminger
Keine Kommentare

Interview zwischen Carola Grimminger & Caroline Krohn, Vorstände bei managerfragen.org

carolacarokrohn

Carola Grimminger, Marketing und Kommunikation

&  Caroline Krohn, Community-Management

 

Carola: Hey Caro, zunächst einmal gratuliere ich Dir zu Deiner Vorstandswahl. Ich freue mich sehr, dass eine weitere Frau diese Herausforderung bei managerfragen.org (MFO) annimmt.
Du hast Dich ja schon mehrere Jahre bei MFO engagiert. Was hat Dich dazu bewogen, ein Vorstandsamt zu übernehmen? Weiterlesen →

schwarzelührsutter

22/04/2015
von Michael Greza
Keine Kommentare

Nachhaltigkeit stärken

Nachhaltiges Wirtschaften ist ein immer wichtiger werdendes Thema in den Unternehmen, aber auch innerhalb der Bundesregierung. Das zeigen die vielen Netzwerke, Instrumente und Handlungsanleitungen, die es mittlerweile gibt. Man kann also sagen: Nachhaltigkeit ist „in“, und in den meisten Unternehmen fest verankert. Es scheint bisweilen sogar so, als herrsche ein regelrechter Wettstreit um das nachhaltigste Unternehmen. Das ist gut für die Beschäftigten, gut für die Umwelt und gut für die Wirtschaft! Und es verspricht nicht zuletzt einen Imagegewinn!

Weiterlesen →